Antimonit / Stibnit 

Der Antimonit ist unter Mineralogen vor allem unter dem Namen Stibnit bekannt. Antimonit, Antimonglanz und Grauspießglanz gelten heutzutage eher als veraltete Begriffe. 

Definition und Eigenschaften des Antimonit / Stibnit 

Beim Antimonit handelt es sich aus chemischer Sicht um ein Antimonsulfid. Antimonit setzt sich somit aus Antimon und Schwefel zusammen. Antimonit ist undurchsichtig und entsteht vor allem in Form von prismatischen, nadeligen oder radialstrahligen Kristallen, gelegentlich auch massigen Aggregaten. Antimonit zeigt eine bleigraue Farbe und Strichfarbe. In kristalliner Form zeigt der Antimonit meist Streifen in Längsrichtung - also vom "Fuß" zur Spitze hin. Die Mohshärte ist mit 2 bis 2,5 recht gering. Die Dichte des Antimonit liegt zwischen 4,6 und 4,7 g/cm³. 

Pflege des Antimonit / Stibnit 

Antimonit sollte möglichst dunkel und luftdicht verschlossen aufbewahrt werden, vor allem jedoch trocken. In frischer oder gereinigter Form zeigt der Antimonit einen sehr intensiven Metallglanz. An der Luft kann dieser jedoch mit der Zeit verblassen. Hier am Lager verwahren wir somit jeden Antimonit Kristall einzeln verpackt. Zu Ihnen versendet werden sie in einem Druckverschlussbeutel. 

Antimonit / Stibnit in der Geschichte 

Bereits in der Antike und im 3. Jahrtausend v. Chr. wurde Antimonit als schwarzes Schminkpuder verwendet. Auch zum Färben von Augenlidern und Augenbrauen kam Antimonit zum Einsatz. 

Antimonit (Stibnit) Heilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "A"/Antimonit (Stibnit)ArtikelHeilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "A"/Antimonit (Stibnit)Artikel

Trusted Shops Kundenbewertungen für heilsteinwelt.de: 5 / 5.00 von 14 Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten