Der Smithsonit

Mineralogie

Der Smithsonit ist relativ selten anzutreffen und gehört aus mineralogischer Sicht zur Mineralklasse der Carbonate - genauer bezeichnet ist er ein Zinkcarbonat. Smithsonit Kristalle sind rhomboedrisch ausgebildet. Auch traubige, stalaktitische oder massige Aggregate werden gefunden. Seine Farbe ist meist blau oder grün, doch auch farblose, weiße, lichtgelbe, rosa- bis fliederfarbene oder braune Kristalle sind bekannt.

Der Name Smithsonit

Der Smithsonit wurde zu Ehren des englischen Mineralogen James Smithson (1765-1829) benannt.

Besonderheiten

Reiner Smithsonit ist farblos. Erst durch zusätzliche enthaltene Ionen variiert seine Farbe. Bläuliche Farbgebungen entstehen z.B. durch Beimengungen von Kupferionen, eine zartrosa bis -violette Farbe durch Cobaltionen.

Chemie / Physik

Chemischen Formel: Zn[CO3]
Härte: 4 bis 5
Dichte: 4,0 bis 4,65 (g/cm³)

Smithsonit Heilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "S"/SmithsonitArtikelHeilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "S"/SmithsonitArtikel

Trusted Shops Kundenbewertungen für heilsteinwelt.de: 4.98 / 5.00 von 20 Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten