Der Sodalith

Mineralogie

Der Sodalith tritt an einigen Fundstellen mit sehr umfangreichen Vorkommen auf. Jedoch ist er insgesamt ein eher wenig verbreitetes Mineral aus der Mineralklasse der "Silikate und Germanate", genauer bezeichnet ein natriumhaltiges Gerüstsilikat. Sodalith bringt meist körnige bis massige Aggregate hervor, welche bis über einen Meter groß sein können. Sehr selten treten kleine Kristalle auf. Die Farbgebung vom eigentlichen Sodalith reicht von Graublau bis Dunkelblau. Durch Fremdbeimengungen oder Einschlüssen kann Sodalith jedoch auch weiß, oder gelb sein. Sehr selten ist die violett- bis rosafarbene Varietät: der Hackmannit.

Der Name Sodalith und seine Synonyme

Sodalith ist zusammengesetzt aus dem lateinischen "Sodium" für Natrium und dem griechischen Wort "lithos" für Stein. Somit nimmt die Bezeichnung Bezug auf den hohen Natriumgehalt.

Wichtiger Hinweis

Sodalith enthält neben Aluminium und Silicium auch Natrium und Chlor. Somit sollte Sodalith von Salz ferngehalten werden, da dieses die Oberfläche des Steinen angreifen und die Intensität der Farbe schwächen könnte. Genau so verhält es sich in heißem bzw. kochendem Wasser, denn Natrium und Chlor sind wasserlöslich.

Chemie / Physik

Mohshärte: 5,5 bis 6,0
Dichte: 2,3 g/cm³

Sodalith Heilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "S"/SodalithArtikelHeilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "S"/SodalithArtikel

Trusted Shops Kundenbewertungen für heilsteinwelt.de: 5 / 5.00 von 14 Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten