Girasol / Girasol-Opal / Opal-Chalcedon

Girasol bedeutet aus dem italienischen übersetzt so viel wie "in der Sonne drehen". Mineralogisch gesehen handelt es sich beim Girasol um eine mehr oder weniger homogene Verwachsung aus Opal und Quarz. Man erkennt ihn optisch vor allem an seiner leichten bis milchigen Trübung und seinem typischen Schimmer.

Der Girasol ist, wenn man seine Entstehung betrachtet, ein ausgetrockneter, farbloser Opal. Reine Opale hingegen enthalten winzige Wassertröpfchen, welche unter anderem an dem typischen Farbschimmer beteiligt sind. Im Girasol sind diese Wassertröpfchen hingegen nur noch minimal bis gar nicht mehr vorhanden, weshalb sich Anteile des Opales durch die Austrockung langsam in Quarz umwandeln. Das Verhältnis zwischen Opal und Quarz ist im Girasol noch relativ ausgewogen. Zum Abbau geeignete Vorkommen befinden sich in Brasilien und auf Madagaskar. Girasol bildet keine Kristalle aus, sondern er wird ausschließlich als derbe Masse gefunden.

Je trüber ein Girasol ist, desto mehr haben sich die beiden Bestandteile Opal und Quarz entmischt. Auch feine Schlieren oder leichte Bänderungen sind hin und wieder vorhanden. Seltener hingegen ist das Phänomen des Asterismus zu beobachen, welches dann zu einem seltenen Stern-Girasol führt.

Girasol / Girasol-Opal Heilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "G"/Girasol / Girasol-OpalArtikelHeilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "G"/Girasol / Girasol-OpalArtikel

Trusted Shops Kundenbewertungen für heilsteinwelt.de: 4.98 / 5.00 von 20 Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten