Feuerachat 

Feuerachat - Definition, Mineralogie und Fundorte 

Als Feuerachat bezeichnet man einen bräunlichen Chalcedon, der meist eine knollige oder stalaktitenähnliche Form zeigt und sich durch regenbogenfarben schillernde Anteile auszeichnet. Dabei handelt es sich um hauchdünne, eingeschlossene Hämatit- und Limoniteinlagerungen (Eisenoxid-Häutchen), welche meist blasenförmig gewölbt sind. In diesen dünnen Schichten bricht sich einfallendes Licht, wird in seine Spektralfarben zerlegt und zurückgeworfen. Ursprünglich nahm man an, dass es sich um hauchzarte Opalschichten handelt, was jedoch längst widerlegt werden konnte. Gefunden wird der Feuerachat bisher in Mexiko und den USA. Dort bildete er sich in Hohlräumen von vulkanischen, rhyolitischen Gesteinen. 

Achtung Fälschungen! 

Seit dem Jahr 2005 tauchten auf dem Markt leider vermehrt Fälschungen auf, welche ebenfalls als Feuerachat bezeichnet werden, was jedoch mehr als nur irreführend ist. Farblich sind diese Fälschungen rötlich, orange oder rotbraun und meist mit einem Spinnennetzmuster überzogen. Jedoch ist weder die Spinnennetzmaserung, noch die Farbe dieser Fälschungen natürlichen Ursprungs. Hierzu wurden Karneole starkt überbrannt, wodurch die Maserung entsteht und letztendlich eingefärbt. Achten Sie somit bitte beim Kauf von Feuerachaten darauf, dass diese auf jeden Fall einen bunten Schimmer zeigen. 

Achat - Feuerachat Heilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "A"/Achat/Achat - FeuerachatArtikelHeilsteinwelt Onlineshop/Steinsorten mit "A"/Achat/Achat - FeuerachatArtikel

Trusted Shops Kundenbewertungen für heilsteinwelt.de: 4.98 / 5.00 von 20 Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten